Aktuelles - Umweltcluster Bayern

Projekt AddRE-Mo bei ReziProK-Konferenz präsentiert

Pressemitteilung Dezember 2019 / 11. Dezember 2019

Bei der Statuskonferenz zur BMBF-Fördermaßnahme "Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft - Innovative Produktkreisläufe" (ReziProK) wurde auch das Projekt AddRE-Mo vorgestellt, bei dem der Umweltcluster Bayern Teil des Konsortiums ist.

Die zweitägige Veranstaltung in Frankfurt zeigte die große Bandbreite an innovativen Themen und Projektideen im Bereich Kreislaufwirtschaft auf. Insgesamt 25 Vorhaben zu den Schwerpunkten "Förderung des Einsatzes von Recyclaten", "Verlängerte Produktnutzung und Nutzungsintensivierung", "Remanufacturing" sowie "Kreislauffähige Elektrofahrzeuge" sind in diesem Jahr gestartet und werden künftig in Verbünden aus Wirtschaft und Wissenschaft bearbeitet. Ein von der DECHEMA durchgeführtes Transfervorhaben begleitet die Fördermaßnahme.

Dr. Oliver Oechsle (Fraunhofer IPA) präsentierte AddRE-Mo, das sich mit Werterhaltungsszenarien für urbane Elektromobilität der Personen und Lasten durch additive Fertigung und Refabrikation beschäftigt. Neben dem Fraunhofer-Institut als Koordinator sind der Umweltcluster Bayern, das Wuppertal Institut sowie die Unternehmen Electric Bike Solutions GmbH und O.R. Lasertechnologie GmbH beteiligt.

© Umweltcluster Bayern
AddRE-Mo (v.l.n.R.: Laura Jantz-Klinkner - Umweltcluster Bayern; Dr. Oliver Oechse - Fraunhofer IPA; Andreas Dittrich, Philipp Walczak, Abraham Flotow - Electric Bike Solutions GmbH)